Life Kinetik

Life Kinetik

Life Kinetik Training für Hirn und Body

VFB, Borussia Dortmund, Skispringer.. Spitzensportler tun es schon lange und schwören drauf. Denn diese Trainingsart macht konzentrierter, klarer, entscheidungsfreudiger, kreativer.

Resultat für den Sport:

Die Bewegungen werden schneller und eleganter ausgeführt, dadurch verringert sich der Kraftaufwand. Der Bewegungsablauf wird nicht mehr abgebremst  oder kurzweilig unterbrochen, wenn die zunächst passive Seite plötzlich aktiv werden muss. Als Folge erhöht sich der Bewegungsfluss. Bei gleichem Ergebnis ist weniger Kraftaufwand für schnellere Bewegungen erforderlich.

Bei Ballsportarten ist das Verfolgen von Bällen von höchster Bedeutung. Ist angenommen die Augenbewegung nur um wenige Millimeter nicht aktiv, bedeutet dies, dass der Ball beim Gegner möglicherweise bis zu 20 cm nicht gesehen werden kann.

Ebenso kann der Sehbereich besonders bei Mannschaftssportarten über Sieg und Niederlage entscheiden. Einem Spieler, der einen eingeschränkten Sehbereich hat, entgeht eine Vielzahl von Informationen auf dem Spielfeld.

Die Wissenschaft

Der Gehirnforscher Frieder Beck sagt dazu: „… Es scheint, dass insbesondere eine überraschend erfolgreiche Bewältigung einer neuartigen Bewegungsaufgabe im Gehirn strukturelle Veränderungen in Gang setzt….“ (Beck, 2008, Beck &Beckmann, 2009, 2010).

Das Bewegungstraining kann auf jede beliebige Leistungsstufe angepasst werden.  Die drei Trainingsbereiche von Life Kinetik können einzeln aber auch vernetzt unterrichtet werden.

Referenzen zu Life Kinetik

„Life Kinetik ist eines der spannendsten Dinge, die ich während der letzten Jahre rund um meinen Job entdeckt habe. Die Spieler beschäftigen sich mit den aufeinander aufbauenden, aber ständig wechselnden Bewegungsvarianten, und daraus resultiert die Möglichkeit, auf verschiedenste Dinge viel schneller, viel klarer, viel gezielter reagieren zu können. Weil das Training körperlich kaum belastend ist, können wir dadurch zusätzlich jenseits des Platzes arbeiten und trotzdem nutzt es uns auf dem Platz.“

Kloppe, Jürgen, Meistertrainer von Borussia Dortmund

„Ich bin über unseren Physiotherapeuten auf Life Kinetik aufmerksam geworden und ich war sofort davon überzeugt, dass das für uns eine optimale Trainingsergänzung ist. Zum Einen macht es unheimlich viel Spaß für die Jungs, zum Anderen glaube ich, dass besonders im Eishockey wichtig ist, da es ja ein sehr schnelles Spiel ist, in dem man oft sehr schnelle Reaktionen zeigen muss. Ich denke, dass mit Life Kinetik die Spieler da auf jeden Fall Unterstützung erfahren werden.“

Rumrich, Jürgen, ehemaliger Eishockey-Nationalspieler (182 Spiele), Eishockey-Trainer

„Als ich vor zwei Jahren mit Life Kinetik begonnen habe, wollte ich eine zusätzliche Trainingsform für mich gewinnen. Als Verteidiger musst du oft sehr schnelle Entscheidungen treffen, und Life Kinetik hat mir dabei geholfen, die Entscheidungszeit zu verkürzen. Sobald du eine Übung beherrscht, bist du bei der nächsten Übung. Man lernt praktisch nie aus, um nie mit dem Erlernten zufrieden zu sein – das ist eine Parallele zum Fußball. Am Anfang hatte ich noch wenig Spaß daran, aber sobald sich der Erfolg einstellte, hat es mich fasziniert und auch weitergebracht. Als Fußballprofi trainiert man täglich Kraft und Kondition, das größte Potenzial um sich zu verbessern, liegt jedoch im Kopf.“

Prödl, Sebastian, Österreichischer Nationalspieler, Deutscher Pokalsieger, Erstligaspieler in Österreich und Deutschland

Share:

Mehr Posts

Heilarbeit

Dürfen Heiler für ihre Arbeit einen Lohn verlangen? Was für einen Wert hat Gesundheit? Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, welche Dinge dir

Weiterlesen »

Entscheidungen

Entscheidungen Welcher Weg ist der Richtige? Wenn es einen richtigen gibt – muss es auch einen falschen geben. Oder nicht? Wieso fällt es uns so

Weiterlesen »

Schreibe Mir

X