Autogenes Training

Autogenes Training

Das Grundprinzip von Autogenem Training

Das Autogene Training (AT) beruht auf der Beobachtung, dass im entspannten Zustand immer die gleichen körperlichen Phänomene eintreten. Durch dir systematische, wiederholte Vorstellung dieser Empfindungen mit Hilfe einfacher Formeln kann eine Tiefenentspannung des gesamten Organismus bewusst und willentlich herbeigeführt werden. Die Vorstellung von Schwere führt direkt zu der körperlichen Veränderung, die der Auslöser von Schwere ist – zu einer Entspannung der Muskeln. 

Somit ist es möglich, mit Hilfe unserer Vorstellung Einfluss auf körperliche Vorgänge zu nehmen, die ansonsten nicht willentlich, sondern über unser autonomes / vegetatives Nervensystem gesteuert werden. Die bewusste Wahrnehmung der körperlichen Veränderung führt wiederum zu einer Intensivierung der Vorstellung. Spätfolgen sind eine positive Bewertung der eigenen Person und eine Steigerung des Selbstbewusstseins.

Anwendungsbereiche:

Stressbewältigung, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Prüfungsangst,

Kopf- und Rückenschmerzen, Blutdruckregulierung

Soziale Probleme / mang. Durchsetzungsvermögen, Persönlichkeitsentwicklung

Liebe und Sexualität (Loslassen können)

Sport (bei gleichen technischen Voraussetzungen entscheidet der Mentale Faktor)

Verhaltensänderung durch formelhafte Vorsatzbildung (innere Aufträge, die man sich in der Entspannung gibt, werden aus dem Unterbewussten umgesetzt und können Einstellungs- und Verhaltensänderungen bewirken z.B. Rauchentwöhnung, Panikartiger Atemnot usw.)

Schmerzlinderung (durch die Fähigkeit zur Entspannung führt allgemein zur Schmerzlinderung. Die Erzeugung von Kühle oder Wärme in einzelnen Körperbereichen führt zur Veränderung der Durchblutung und Schmerzlinderung)

AT zielt darauf ab, dass der Klient sich durch die Übungen in die Lage bringt, bei rascher Verschlechterung des Zustandes, selbständig einen Zustand der Entspannung herbei führen zu können.

Meine Erfahrungen mit mehreren Einzelklienten sind, dass sich psychische Stresssituationen abbauen bis auflösen. Bei Einschlaf- und Durchschlafstörungen aber auch bei Panikattacken mit Atemnot die sich auflösen und die Klienten ohne Medikation in einen entspannten Zustand kommen.

Share:

Mehr Posts

Heilarbeit

Dürfen Heiler für ihre Arbeit einen Lohn verlangen? Was für einen Wert hat Gesundheit? Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, welche Dinge dir

Weiterlesen »

Entscheidungen

Entscheidungen Welcher Weg ist der Richtige? Wenn es einen richtigen gibt – muss es auch einen falschen geben. Oder nicht? Wieso fällt es uns so

Weiterlesen »

Schreibe Mir

X